Renault Zoe und Tesla Roadster am Attersee

Besuch bei Elektroautor.com Volker Adamietz, seinem Zoe und seiner Crohm-Box-Ladestation

Es lag zwar nicht auf dem Weg von Radstadt zurück nach Niederösterreich, aber es war ausgemachte Sache. Abgesehen davon ist die Gegend zwischen Radstadt und dem Attersee perfekt für ein bischen Roadster-Stromern.

Weiterlesen: Renault Zoe und Tesla Roadster am Attersee

Förderaktion e-Pendler Modellregion NÖ

Förderung von E-Fahrzeugen im Rahmen der Modellregion "e-Pendler" in NÖ und Wien

In NÖ startete vor einiger Zeit die Modellregion "e-Pendler" mit dem Ziel, die Elektromobilität an sich und interessierte Bürger, Gemeinden und Unternehmen mit Förderung des Ankaufs eines Elektroautos zu fördern und zu unterstützen. Die Raiffeisen Leasing als Projektpartner hat dazu eine Ankaufsaktion für das aktuelle Modell Renault-Modell ZOE gestartet.

Weiterlesen: Förderaktion e-Pendler Modellregion NÖ

Testfahrt mit dem Renault Zoe am 26.8.2013 in Weiden am See

Testfahrt mit dem Renault Zoe am 26.8.2013 in Weiden am See                                                                                    

Nach kurzer Wartezeit bis wir vom Renault-Verkäufer die Schlüssel und eine kurze Einweisung bekommen - erster Eindruck - fährt sich spritzig das Ding! Schon auf der Green-Expo in Wien probierten wir einen Zoe im Stadtverkehr - war super. Hier hatten wir beim Autohaus Koinegg in Weiden die Möglichkeit auch mal eine Überlandfahrt zu machen.

Weiterlesen: Testfahrt mit dem Renault Zoe am 26.8.2013 in Weiden am See

Treffen der seltenen Art(en)

Treffen der seltenen Art(en) - Tesla Roadster trifft VW Citystromer auf der wiener Südosttangente                                  

Am 5.6.2013, ich war grad aus Baden unterwegs zurück nach Wien. Als ich so gemütlich mit 80 dahin stromte, fiel mir auf der Fahrspur rechts ein weißer Golf mit dem Aufkleber "Citystromer" auf. Langsam fuhr ich auf gleiche Höhe und tatsächlich - ein elektrischer VW-Golf. Ungefähr 10mal so selten wie mein eigener Stromer.
Zum Glück war nicht allzuviel los auf der Tangente, denn wir beiden Fahrer schauten uns mit großen Augen an und freuten uns offenbar beiderseits über das Treffen dieser seltenen Art(en).

Schon am abend war ich am googeln und siehe da citystromer hat seine Leidenschaft im Internet dokumentiert. Unter

www.citystromer.at

beschreibt der passionierte VW-Emobilist den Werdegang seines Projekts. Schaut mal rein, mit viel Engagement und natürlich Kenntnissen in Sachen Elektrotechnik hat er den E-Golf wieder super aufgemotzt. Bei meinem wechsle ich maximal selbst die Räder ;-)
Vorbildlich wird der Citystromer täglich für die Fahrten des täglichen Lebens verwendet - in die Arbeit und retour, zum Einkaufen etc..
Lieber Werner, an dieser Stelle nochmals vielen Dank für das Treffen, das nette Gespräch und deinen unermüdlichen Einsatz für die Elektromobilität. Freu mich auf ein nächstes Mal.

BE ELECTRIFIED !

(bisher 43.000 km Co2-frei unterwegs)
Euer TeslaTester

Probefahrt mit dem Model S in Vösendorf

Probefahrt des Model-S von Tesla in Vösendorf                                                                                    

Nach einem überraschenden Anruf diese Woche ergab sich die - für nächste Zeit - einmalige Gelegenheit das TESLA MODEL-S zu testen bzw. Probe zu fahren. Das

Model-S (www.teslamotors.com) ist das Folgemodell zum Roadster und stellt die nächste Stufe der Top-Down-Einführung von Teslas E-Fahrzeugen dar. Eine gehobene Mittelklasse-Limousine für die ganze Familie:
- 5+2 Sitze
- massenhaft Stauraum in beiden Kofferräumen Front und Heck
- 4 Türen
- 4 Räder ;-) etc.
Aber das Wesentliche - auch Kinder und Enkerl werden sich darüber noch freuen, da das Ding über seine gesamte Lebensdauer kein einziges Gramm CO2 ausstossen wird, sich stark lärmreduziert durch die Gegend bewegt und so gut wie keine wartungsintensiven Teile mitschleppt.

Habe das Model-S live noch nicht gesehen, der erste Eindruck war ... enorm. Mit knapp 5 Metern Länge wirkt der Roadster daneben beinahe zierlich klein. Hier ein paar Fotos, um einen Eindruck zu gewinnen.

 

Der Zugang zum Fahrzeug erfolg nicht wie beim Roadster über einen überdimensionalen Schlüssel, der in der Hosentasche eine massive Gefahr für die männliche Fortpflanzung darstellt, sondern ferngesteuert. Der Key in Form eines unscheinbaren USB-Sticks muss sich lediglich in der Jacken- oder Hosentasche befinden. Nähert man sich dem Fahrzeug springen die genialen "Doorhandles" aus der Tür und mit einer kurzen Berührung springt die Tür auf.

Im Innenraum - vorne als auch hinten - bietet sich ein äußerst großzügiges Raumangebot. Auffällig der fehlende Mitteltunnel, durch den in jedem Verbrenner Kabelbaum und Antriebsstrang läuft. Dadurch viel Platz in der "Mittelzone" und hinten kein störender Mitteltunnel für den Mitfahrer in der Sitzmitte. Bei der Verarbeitung der Materialien zeigt sich in der Qualität auch gleich der Preis - schließlich kann man die E-Limousine nicht als günstig bezeichnen. Toll verarbeitet und sieht top aus.

In der Mitte das grosse iTesla-Pad ;-) mit allen erforderlichen Funktionen und Einstellungen und mehr. Hab mir nicht alles gemerkt, muss dann das Handbuch noch lesen - aber im Video unten könnt ihr euch noch ein paar Infos dazu holen.

Super Fahrgefühl, liegt sehr gut auf der Straße durch den tief liegenden Schwerpunkt (Akku im Fahrzeugboden) und beschleunigt die 2,2 Tonnen (nicht rostend) wirklich zügig auf Tempo. Ne Familienlimo mit knapp 5 Sekunden auf 100 ... und das ohne Lärm und Abgase, sensationell. Macht echt Spaß! Nur ein leises futuristisches Geräusch ist beim Stromgeben zu hören.

Aber was schreib ich hier lang rum - guckst du hier:

 {youtube}lzNMpKW_1W4{/youtube}


BE ELECTRIFIED !

(bisher 35.000 km Co2-frei unterwegs)
Euer TeslaTester