VW E-Golf Testfahrt

Testfahrt mit einem E-Golf von VW - durch Wien auf leisen Pfoten                                                

Heute hatte ich die Ehre eine Runde mit dem VW Golf Blue-Motion mitzufahren. Ein tolles Stück Technik, welches die VW-Ingenieure da gebastelt haben.Gediegene Ausstattung vom Feinsten - bei der Innenausstattung wurde an nichts gespart - Aluzierleisten und ein paar Sichtkarbonteile, edle Sitzbezüge runden das Bild ab. Man fühlt sich gleich wohl.

Die ausgeklügelte, tolle Board-Software inklusive Smartphone-App, gibt dem Besitzer zugriff auf alle möglichen Funktionen - vom Akkuladestand, über Reichweite bis hin zum aktuellen Energiefluß schön grafisch aufbereitet. Der mittig angeordnete LCD-Bildschirm gibt eine gute Übersicht und ist natürlich per Touch zu bedienen - zeitgemäß eh klar.

Der LiIon-Akku mit knapp 37 kWh Kapazität liefert dem E-Motor Power für ein Drehmoment von rund 270 Nm und einer passablen Reichweite von ca. 150 km (Erfahrungswert des Besitzers aus der Praxis). Angenehm leise, nur das simulierte Motorengeräusch ist meiner Ansicht nach überflüssig.
Der Kofferraum wirkt ob der Akkus etwas klein. Das endgültige Modell soll aber die Akkus etwas tiefer haben und somit das Ladevolumen ein wenig größer ausfallen. Für einen Teil der Akkus haben die Ingenieure auch den Mitteltunnel genutzt.

Ladeanschluß hinter dem VW-Kühleremblem und rechts hinten am Heck, machen die Parkposition quasi "wurscht".
Unter der Motorhaube ein sauber aufgeräumter Elektromotor samt Steuergerät und diverser Kabel in sattem Orange (kennzeichnet die Hochspannung). Das einzige was hier fehlt ist die sonst übliche Kunststoffabdeckung über der gesamten Technik. Aber wirkt keineswegs nach Prototyp oder Bastlerauto.

Leider waren keine weiteren Fotos erlaubt, da es sich um einen Prototypen im Versuchsstadium handelt. Naja, dieses hier war kein Problem:

 

Ein weiteres der ca. 15 Stück auf Österreichs Straßen war auch auf der Vienna-Autoshow 2012 hier zu sehen.
Das Ding ist meiner Meinung nach serienreif!!!! Würd ich sofort für den Preis eines konventionellen Golf nehmen - aber das wird wohl nur ein Wunsch bleiben. Die ersten Modelle werden sie sich schon ordentlich zahlen lassen, so denn sie diese alsbald mal auf den Markt bringen.

Also worauf warten die Brüder & Schwestern von VW - tolles Stück Technik wartet auf Käufer!

Euer TeslaTester