Die Erkenntnis

Mai 2010

Viel gegoogelt, gelesen und gefunden zu den Themen erneuerbare Energie und Elektromobilität. Da fiel mir wieder ein,

daß wir damals zu Beginn des Hausbaus eigentlich ne Photovoltaik-Anlage auf's Dach haben wollten. Damals aber dann aus Budgetgründen verworfen.
Aber jetzt ... Fördersituation optimal, also mal Angebote einholen und schau'n was es am Markt so gibt. Zu diesem Zeitpunkt war klar, es muß heuer noch sein. Aber dazu gibt's in Kürze mehr im eigenen PV-Blog.

Gleichzeitig wär's doch toll auch gleich mal auf E-Mobilität umzusteigen. Daran hätt' ich aber ein paar Anforderungen. Wie die meisten anderen Leute hatte ich auch so meine Vorurteile. Es war etwas schwierig diese auszumerzen und etwas zu finden, das mehr als 100 km weit fährt, schneller als in 8 Stunden auflädt und aussieht wie ein "normales" Klein-/Mittelklassefahreug.
Schließlich ist der Weg von/zur Arbeit in Summe, mit ggf. Abstechern zum Einkaufen oder Familienbesuche, doch täglich rund 100 km. Da hätt ich schon gern eine gewisse Reserve. Abgesehen davon war mir damals hinsichtlich Infrastruktur noch unklar, wie man relativ rasch (ohne Hotelnächtigung) zu etwas Strom für's Auto kommt.

Die Suche geht weiter.

Hm, hübsch, was sich da unter www.teslamotors.com findet ....

Euer TeslaTester