Buchmesse Wien 2014 mit den Leseratten

13.-16.11.2014 - Buchmesse Wien mit dem kleinsten Verlag Österreichs und den Leseratten

Es begann Anfang Juni, als wir mit dem Roadster gerade am Ende der Wavetrophy 2014 angekommen waren, mit einem Mail vom kleinsten Verlag Österreichs. Der mit den Leseratten ;-) Die Frage von Albert Knorr lautete ob ich mir vorstellen könnte den Roadster für seinen Messestand auf der Buchmesse 2014 zur Verfügung zu stellen? Ich fand die Idee toll! Wer die Buchmesse Wien kennt, kennt auch die üblichen Buchmessestände ...

Bücher, Bücher, Bücher. Manche der Länge nach präsentiert, andere in Stapeln, wieder andere auf Regalen die Wand hoch. Ein Elektrosportwagen am Messestand ist jedenfalls was Neues und Einmaliges in der Geschichte der Buchmesse Wien.

(Bildquelle: www.albert-knorr.com)

Abgesehen davon passte der Tesla Roadster super zu seinem neuen Umweltthriller im Doppelpack. „Highlands unter Strom“ und „Hochspannung im Tank“ beschäftigen sich mit der Energiewende und Elektromobilität.

Wien 1975: Terroristen stürmen die OPEC-Zentrale und verhindern den geplanten Ausstieg aus dem Ölzeitalter. Die Hintermänner von damals sind auch heute noch im Geschäft. Mit der Macht ihrer Konzerne bekämpfen sie erneuerbare Energien und Elektroautos. Zeit, dass wir den Spieß umdrehen.“ (Quelle: http://www.albert-knorr.com/SSA-detail.html)

Des Weiteren wurden von der Firma Stettner http://www.stettner.at ein PV-Modul und ein Röhrenkollektor zur Verfügung gestellt. Denn der Strom für E-Mobilität sollte natürlich aus erneuerbarer Energie gewonnen werden. Als zusätzliches Highlight wurde am Unterboden des Roadster eine LED-Beleuchtung und für den besonderen Effekt eine Nebelmaschine installiert. Man kann mit Recht sagen - das ist mal ein außergewöhnlicher Messestand auf einer Buchmesse. Das mit der LED-Beleuchtung hat mich auf eine Idee gebracht, hmmm, mal sehen ;-)

Bei der Anlieferung des Roadsters haben wir schon Aufsehen erregt, als wir lautlos zwischen den im Aufbau befindlichen Messeständen dahin rollten. Und sogar die Messeleitung kam vorbei, um sich ein persönliches Bild vom ungewöhnlichsten Messestand des Jahres 2014 zu machen. Dann den Roadster noch rückwärts aufgebockt, ein bisserl drübergewischt um den orangen Glanz hervor zu heben, die Leseratte am Fahrersitz in Szene gesetzt und dann war schon alles bereit für den Ansturm.

Nach Abschluss der für den kleinsten Verlag Österreichs erfolgreichen Messe, gab es dann noch die Möglichkeit für alle Beteiligten, eine Runde mit dem E-Sportler zu drehen. Danke an dieser Stelle für das engagierte Team rund um Albert Knorr, natürlich an Albert selbst und Werner Amon (Fa. Stettner) für die gute Zusammenarbeit und die tollen Ideen.

Den besonders gelungenen Blog-Eintrag von Albert möchte ich euch nicht vorenthalten:

Alberts Blogeintrag zur Buchmesse 2014

Viel Spaß beim Lesen!

Be electrified!

Euer TeslaTester