Autorevue lädt im Magna Racino zur Speedparty

Österreichs größte Autozeitschrift Autorevue lädt am 13.9.2014 zur Speedparty im Magna Racino

Autorevue lädt zum 49,5 Jahre-Jubiläum ins Magna Racino zur Speedparty - am Samstag den 13.9.2014 veranstaltete Österreichs größte Autozeitschrift www.autorevue.at erstmals ein offenes Event für alle Sportwagen- und Oldtimerfahrer im Magna Racino.

Eingeladen waren alle, die ihre Fahrzeuge präsentieren oder über einen kleinen abgesperrten Kurs durch das Gelände austesten wollten. Leider hat das Wetter nicht wirklich mitgespielt. Bei Dauerregen war es weder für die Teilnehmer ein großer Spaß noch für die Besucher. Aber die meisten ließen sich die Laune nicht verderben und so stand man geduldig im Stau für die Präsentation und im Stau für die drei Runden auf der abgesperrten Teststrecke. An diesem Punkt ein Lob und eine Anregung. Einerseits war alles toll von Autorevue vorbereitet, aber ich glaube die Zahl der Teilnehmer wurde unterschätzt. Bei Sonnenschein denke ich, wäre die Organisation im Chaos ein wenig untergegangen. Die Streckenposten waren zwar alle recht freundlich und diszipliniert, trotz des trüben Wetters, Aber bei der doppelten oder dreifachen Menge an Besuchern ... wäre ich mir nicht mehr so sicher, ob das so zu bewältigen gewesen wäre. Jedenfalls war die Gastronomie im Racino schon mit dem Schlechtwetteransturm heillos überfordert. Was wäre da wohl los gewesen, wenn bei Sonnenschein nach kurzer Zeit die Verpflegung der Teilnehmer und Besucher ausgeht.

Das Gleichmäßigkeitsrennen über die abgesperrte Strecke war interessant zu verfolgen (abgesehen vom Stau) und so manches Gefährt war ein echter Hingucker. Am Nachmittag gab es dann noch für die Rallye-Fans ein paar Runden auf der durchweichten Pferderennbahn. Schlammschlacht inklusive Flurschaden ;-) Abgerundet wurde der Abend dann mit der Nacht der Autofilme - wer es denn halt dann noch bis spät in die Nacht aushielt.

Tolles Event trotz schlechtem Wetter - das verlangt jedenfalls nach einer Wiederholung. Soviel automobile Geschichte auf einem Fleck sieht man selten. Mit dem Zusatz einer kleinen sportlichen Rallye-Herausforderung kam das auch sehr gut bei den Leuten an. Mehr Bilder, Videos und Berichte zum 49,5 Jahre-Festival der Autorevue gibt es unter http://www.autorevue.at/ar-festival

Noch eine letzte Anregung - die Fahrzeuge des 21. Jahrhunderts bzw. der jungen und aufkeimenden Elektromobilität könnte man ein wenig in den Vordergrund bringen, dann geht so ein Event vielleicht auch als Green-Event durch. Die junge und zukünftige Leserschaft ist vielleicht nicht mehr so an den althergebrachten Themen und Konzepten interessiert und man will diese ja nicht verlieren - jetzt mal rein aus ökonomischer Sicht einer Autozeitschrift betrachtet. ;-)

Mit 2 Model S und einem Roadster haben wir die Tesla-Fahne ein wenig hoch gehalten und auch ein C-Zero war dabei.

Mehr Bilder von der Speedparty gibt es hier: 

 

be electrified

TeslaTester