Wavetrophy 2014 - einmal Stuttgart-Ulm und retour

30.5.2014 - Tag 0 einmal Ulm und retour

Nach ein paar nächtlichen Stunden am HPC Motorworld Böblingen waren die wenige Stunden im Hotel Mercur in Böblingen-Hulb eine Wohltat.

Heute Stand das erste Event in Ulm am Marktplatz vor dem Rathaus auf dem Programm. Die wenigen Teilnehmer, die schon am Weg durch Ulm oder in der Nähe waren, wurden ersucht daran teil zu nehmen. Und da wir grad nichts anderes zu tun hatten .... ;-)

Zuerst aber einen Sprung in die Stuttgarter Innenstadt, denn die EnBw-Karte war nur am Hauptbahnhof zu erhalten. Meine Beschwerde, dass das Kartensystem in dieser Form wenig tauglich für Touristen sei, wurde höflich entgegen genommen, Verbesserung gelobt und mit einem 10-EUR-Ladegutschein entschädigt. Immerhin sind damit 2 Stunden (a 5 EUR für 22 kW) öffentliches Laden möglich.
Auch nach einer Kooperation hab ich die Damen der EnBw gefragt - nö gibt es nicht. Nachträglich hab ich dann festgestellt, dass sie sehrwohl mit www.ladenetz.de kooperieren. Da hätte ich die TheNewMotion-Karte dazu gehabt. Zu spät - hab jetzt 35 EUR in Ladekartenguthaben (Prepaid), die ich vermutlich nicht brauchen werde.

Vor der Abfahrt noch ein herzliches Dankeschön an das Hotel Mercure in Böblingen-Hulb für den 16A-Drehstrom über Nacht. DANKE, verdienter Eintrag in die Lister er e-mobilfreundlichen Hotels in Europa ! Ab nach Ulm, Marktplatz schnell gefunden, mit nettem Empfang der Offiziellen und ersten interessierten Bürgern. Die Stadtelektriker haben für 64A-Anschluß gesorgt. Das ausrollen der Kabel war aber offenbar nicht geplant - schöne Spulenwicklung ;-)

Dann tragen schon die ersten Waver ein. Team Metron (Bolt) mit einem umgebauten Mazda 5 mit 700 km Reichweite und 86 kWh Akkukapazität. Team von Hösslin mit Porsche Speedstar-Conversion und Team Singapur im Mercedes E-Cell, sowie Team Slovakia ergänzten die ansehnliche E-Flotte der Stadt Ulm.

Nach einer kurzen Ansprache des Bürgermeisters in der er die Aktivitäten der Wave und die Entwicklung der eMobilität in Ulm positiv hervor hob, mussten wir schon wieder nach Stuttgart zum Briefing mit Louis Palmer. Am Viaduktplatz war die große Zusammenkunft. Alle waren sie vertreten, von den Tesla's über Leafs und Zoe's und noch viele mehr. Eine unglaublich schön anzusehende Menge an engagierten Teilnehmern mit ihren sauberen Fahrzeugen nahm den Platz samt Ladesteckdosen in Beschlag. Wiedersehen mit bekannten Gesichtern aus den letzten zwei Waves. Eine nette Gemeinschaft und Freundschaft, die sich hier gebildet hat.

Das Briefing war wie jedes Jahr geprägt vom Wave-Gedanken. Jeder wird auf die Regeln und Zusammenhalt als Wave-Team eingeschworen. Für uns ja nichts neues mehr, außer viele neue Gesichter bei der traditionellen Vorstellrunde. Letztes Jahr hatte ich mir vorgenommen mir ein paar Worte vorzubereiten. Dreimal dürft ihr raten .... genau, auch diesmal wieder ein Gestammel aus dem Stegreif  ;-)
75 Teams, eine Verdopplung des letzten Jahres! Einfach toll! Wird eine spannende Fahrt!

So jetzt aber aufs Ohr hauen! Morgen geht es früh los mit dem neuen Weltrekordversuch - über 450 angemeldete Fahrzeuge werden sich beim Mercedes-Museum einfinden. Alles ist organisiert - es kann losgehen - beat the Norwegians!!

gefahrene Kilometer heute X km = X kWh = X EUR

Bilder des Tages: