Wavetrophy 2013 - Tag 6 - Grüizi Schwiz, Geburtsland der WAVE

3.7.2013 - Im Geburtsland der WAVE angekommen - Grüizi Schwiz                                              

Streckenlänge: 142 km von La Punt, Lenzerheide nach Arosa. Erste Runde im Geburtsland der WAVE.

Um gleich an den gestrigen Tag anzuknüpfen - würde ich auf Bunker stehen, hätte ich wohl eher beim Bundesheer Karriere gemacht. Also kurz gefasst, die Nacht war kurz und durch Schnarchlaute

leider wenig erholsam, bequem und komfortabel ist ebenso kein beschreibendes Attribut für einen Bunker. War zwar eine außergewöhnliche Geschichte, aber naja.... eben nicht Jedermanns Sache

In La Punt noch ein üppiges Frühstück bekommen und dann in aller Ruhe auf die Fahrt nach Lenzerheide vorbereiten. Die Müdigkeit ist jetzt schon schwer zu vertreiben, also wechseln wir uns beim Fahren ab. In Lenzerheide empfängt man uns herzlich und mit einer Gerstensuppe nach regionalem Rezept, wirklich gut! Schön hier auch wieder unseren Sponsor Mundi Consulting und Elmo's-Projekt zu treffen. Nochmals Danke an dieser Stelle und noch viel Erfolg mit euren Projekten. Die Fahrt nach Lenzerheide über den Albula-Pass bei schönstem Wetter hat uns wieder unglaubliche Bilder beschert. Und die kurven, ein Traum.

Nach Lenzerheide ging es dann hoch auf knapp 1.800 m nach Arosa. Der Weg vom Pass runter hat uns soviel Energie in die Akkus gespült, dass wir in Lenzerheide nicht laden mußten. Leider spielte das Wetter in Arosa nicht mit, so viel das geplante Event aus. In strömendem Regen verliessen wir den Sportplatz mit Kunstrasen Richtung 4*Hotel Blatter. Ein wirklich schönes Hotel und die Eigentümer sind schon seit Jahren in Sachen Energieeffizienz unterwegs. Das Hotel produziert die Hälfte des Strombedarfs selbst über eine Photovoltaik am Dach mit über 200 kWp. Auch Warmwasser wird gerade bis Jahresende realisiert und weitere Projekte sind in Planung.

Trotz der 800 Höhenmeter und des schlechten Magens meiner Beifahrerin sind wir oben gut angekommen. Kein Laden erforderlich, aber ein paar kWh haben wir trotzdem gerne genommen. Morgen beim Runterfahren sitze ich daneben, mal sehen ob es wirklich so schlimm ist. Es macht schon Spaß sich durch die Kurven zu lassen, hehehe.

erste Runde durch die Schweiz: